Die Helfer von Budka-Omsk

Sachspendenverteilung omsk10profilbild bubka omskTötungsstation Barabinskaja16

Hier möchten wir ihnen einige Helfer stellvertretend für viele weiteren,  von Budka – Omsk in Sibirien vorstellen. Sie sind auf unterschiedlicher weise zum Tierschutz gekommen und leisten für die vielen kranken und verletzen Tiere auf der Straße eine wichtige Arbeit.

Sie sind mit Herz und Seele dabei und bieten den Vierbeinern mit Pflegestellen eine Unterkunft. Oftmals können sie nachdem sie wieder gesund sind, vermittelt werden. Mit dabei sind auch viele jüngere Helfer, was wir besonders gut finden, da die Jugend sich auch mit diesen wichtigen Thema befasst. Sehr Eindrucksvoll war auch das selbstgedrehte Video "ein Tag aus dem Leben einer ehrenamtlichen Helferin von Budka Omsk" Was zeigt welche tolle Arbeit sie dort an den Tieren leisten

Die Interviews hat Evi, mit der wir in Kontakt in Omsk stehen, gemacht. Mitlerweile sind noch einige Pflegestellen hinzugekommen . MIt einigen arbeitet sie nun enger zusammen als vorher. Wir möchen ihnen diese hier auch vorstellen und haben sie in der Überschrift blau markiert

Evgenia2Evat

Evgenia, 28 Jahre alt (unser lieber Kontakt nach Omsk!!)

Meine Bekanntschaft mit Budka-Omsk war zufällig wenn ich einen Hilferuf im Internet gesehen habe. Da wurde Hilfe für eine schwer verletzte Hündin namens Slata gebraucht, die von einem Auto erfasst wurde. Am Anfang habe ich nur finanziell Budkas Schützlinge geholfen, das Forum gelesen und alles miterlebt. Jetzt helfe ich mit der Web-Seite von Budka-Omsk bei Facebook und suche nach möglicher Hilfe und Unterstützung für Tiere aus Budka.

Olga

Olga, 31 Jahre alt, eine ehrenamtliche Helferin seit dem Jahr 2007

Die Web-Seite und das Forum von Budka-Omsk haben wir zusammen mit meiner Freundin in 2007  ins Leben gerufen. Die Hauptidee war, Gleichgesinnter und Freiwillige, die zu dem Problem der herrenlosen Tiere nicht gleichgültig sind, zusammenzuschließen. In Omsk gibt es Tausende streunender Tiere und Omsker Stadtverwaltung will leider diesem Problem keine Aufmerksamkeit schenken. Nach und nach meldeten sich verschiedene Menschen im Forum an und somit bildete sich auch das Team von Budka-Omsk. Im Lauf der Zeit ist aus 2 im Forum angemeldeten Menschen eine Tierrettunginitiative „Budka-Omsk“ gewachsen. Heutzutage stellt Budka ca. 100 engagierte Freiwillige vor und unterstützt momentan ca. 200-300 herrenlose Tiere. Die Anzahl der Freiwilligen wächst und wir helfen weiter…

Seit 8 Jahren bin ich eine Administratorin der Web-Seite und des Forums von Budka-Omsk.

Ich bin sehr froh, dass es in  Omsk noch Menschen gibt, die trotz aller Schwierigkeiten bereit sind, den streunenden Tieren zu helfen und kleine Leben der Vierbeiner zum Besseren zu wenden.

Die Hilfe kommt nur von solchen wie wir.

EduardAljona

Eduard und Aljona

haben eine gemeinsame Pflegestelle. Eduard hilft Aljona immer. Im Video "ein Tag aus dem Leben einer ehrenamtlichen Helferin von Budka Omsk" handelt sich um Aljonas Pflegestelle.Nicht immer wohnt ein Pflegling bei der Kuratorin zu Hause. Er kann auf einer anderen PS sein wo es einen freien Platz gibt.

 

EkaterinaWaleria (die Mama von Ekaterina)

Ekaterina und ihre Mama Waleria

Das ist eine der große Pflegestelle, wo auch Hundis und Katzen sind.

 

Swetlana:Swetlana

 

 

 

EvgeniaEvgenia, hilft freiwillig seit 2011

Am Anfang hat sie nur finanziell, mit Futter und Medikamenten geholfen.  Ab und zu hat sie auch anderen Pflegerinnen  geholfen, Tiere mit dem Auto transportieren. So Schritt für Schritt hat sie selbst angefangen, ein Zuhause für herrenlose Tiere zu suchen. Ihre ersten Tiere, denen sie geholfen hat, waren neu geborene Kitten, die eine Straßenkatze zur Welt gebracht hat. Für diese Zeit hat Evgenia 10 Katzen und einen Hund erfolgreich vermittelt. Heutzutage hilft sie sehr aktiv 2 großen privaten Pflegestellen (für Katzen und Hunden), und zwar macht Fotos  von den Tieren und sucht ein festes Zuhause für sie.

 

ArmineArmine, 27 Jahre alt

 

 

Meine erste Bekanntschaft mit Budka-Omsk war in 2011. Da habe ich zufällig einen Hilferuf im Internet gesehen wo man um Hilfe für die Behandlung einer Hündin namens Lada gebeten wurde. Dann stürzte ich in die Tierklinik, um die Hündin zu besuchen und zu gucken wie es ihr geht. Schon eine Woche später habe ich mein erstes Tier von der Straße gerettet…. Seitdem habe ich für mehr als 20 Tiere ein warmes Zuhause gefunden. Das ist aber nicht viel….doch jedes Tierchen ist mir wert und lieb! Eine Vorkontrolle zu machen ist eine Pflicht für mich, weil mein Tier nur in gute Hände vermittelt werden soll. Ich freue mich riesig wenn ich weiß Bescheid, dass meine Schützlinge in ihren neuen Familien glücklich sind!

Mein Traum ist davon, dass kein einziges Tierchen auf dieser Welt an etwas leidet!

 

Tatjana T

 

Tatjana, 26 Jahre alt

 Tatjana ist eine ehrenamtliche Helferin von Budka-Omsk seit dem Jahr 2011. Als Freiwillige hilft sie (wo sie kann) den herrenlosen Hunde und Katzen. Sie betreut auch Tiere  auf privaten Pflegestellen (pflegt und heilt Tiere, sowie sucht ein festes Zuhause für sie).

Seit 2011 hat sie mehr 100 Tiere gut vermittelt.

Kristinas Stepan

Kristina, 29 Jahre alt

Budka-Omsk kenne ich erst seit dem Jahr 2013 wenn mein Mann mir davon erzählt hat. So meine ersten Schützlinge wurden kleine Katzenbabys. Dann war es los. Mein Mann hat auf der Straße eine Katze gesehen und mir gesagt, ich soll sie so schnell wie möglich  von der Straße retten. Dann hat er selbst 2 streunenden Katerchen von der Straße genommen. Danach wurde von mir ein kleines Kätzchen gefunden, dann noch 2 Katerchen und eine Katze…. Manchmal bin ich einfach todmüde von allen diesen Rettungsaktionen, weil immer wenn jemand von meinen Schützlingen krank ist, kann ich sogar nachts nicht einschlafen. Aber ich freue mich riesig jedes Mal wenn ich von neuen Besitzern meiner Schützlinge angerufen werde und sie erzählen mir wie gut und erzogen die von mir geretteten und vermittelten Tiere sind. Besonders freuen mich Fälle wenn ich meine Schützlinge in ihren neuen Familien besuche und sie erkennen mich und schmusen mit mir!!!  Das ist ein reines Glück!

 

P.S. Kristina will kein Foto von ihr geben, aber auf dem Bild ist ihr Schützling, ein Katerchen namens Stepan (er wurde schon 2-mal von seinen Besitzern verraten und im Stich gelassen).

Eine private Tierschutzinitiative aus Berlin