Hundemäntelchen

 

Selbstgenähte Hundemäntelchen

Seit einiger Zeit näht die Fellchenhilfe Hundemäntel für die Tiere in Not und auch für Tierfreunde deren Vierbeiner kein passendes Mäntelchen von Stange findet, oder durch Krankheit oder Behinderung besondere Ansprüche hat.

Das Material bekommen wir meißt durch Sachspenden aus alten Jeans, Regenjacken, Fleecesachen usw. Einige Tierfreunde bestellen auch hin und wieder auf Stoffportalen im web einige Meter an Fleecestoffen und Wetterfesten Stoff und lassen ihn uns zusschicken. Wir möchten darauf hinweisen das wir die Mäntelchen nicht zum weiterverkauf abgeben, ausser wir stimmen dem ausdrücklich zu.

In der Regel ist jedes Mäntelchen eine Einzelanfertigung vom Material her, da wir sie oft aus gespendeten Sachen fertigen die ebend nur für ein Teil reichen. Anders sieht es bei den Mänteln aus den Stoffen vom Meter aus wo wir auch mal einige gleiche fertigen können.

Viele Tierfreunde fragen uns wie sie ihren Hund ausmessen müssen hier eine Anleitung:

Anleitung1Genaues ausmessen ist dabei das ah und oh. Sonst passt das Mäntelchen nicht

So fing alles an:

Wir erhielten von Yvonne (Tierwelthilfe-NRW) die Nachfrage ob wir evtl. kleine Hundemäntelchen hätten. Sie hat aus Rumänien 2 Minihundebabys Lissy und Marley, ca. 8-10 Wochen alt, die auf der Straße lebten, aufgenommen und die Beiden frieren erbärmlich. Sie waren ja auch so klein (Schulterhöhe 18 und 22 cm)

Leider hatten wir keine, aber ich versuchte mich sofort an der Nähmaschine und bastelte die ersten beiden Hundemäntelchen. Sie waren zum kaputt lachen, aber die Hauptsache war ja, das die Kleinen warm eingepackt sind. Einige Tage später erhielt Yvonne die Mäntelchen und leider waren sie viel zu groß, aber sie wachsen ja noch rein.

Aber nun packte mich der Ehrgeiz, es gibt so viele Fellnasen die frieren und es musste doch möglich sein, die Mäntelchen noch etwas auszuarbeiten. Also setzte ich mich ran und fing an den Schnitt zu verfeinern und zu vergrößern. Kleine Fleecedeckchen wurden als Innenfutter verwendet und der Oberstoff wurde aus alten Schlaufenschals oder Flanellhemden genäht.

Tja, und so ganz langsam nahm die Sache Formen an. Die Mäntelchen bekamen sogar kleine Kragen.  Bei der ganzen Schneiderei kam mir noch die Idee, dass es natürlich super wäre, wenn der Oberstoff aus alten Regenjacken hergestellt wird, somit kann es auch mal regnen oder schneien und die Mäuse werden nicht nass.

Eine Regenjacke die nicht mehr gebraucht wurde, hatte ich noch und nun entstand das erste Mäntelchen mit wasserabweisenden Oberstoff. Bestimmt fällt mir noch bei der weiteren Herstellung  so einiges ein, was man verbessern kann, aber da Hundemäntelchen sehr teuer sind werde ich weitermachen.

Auch für die Schnuffelnasen die ausreisen und im Flieger im kalten Gepäckraum mitfliegen sind die Mäntelchen sehr wichtig um die Nieren warm zuhalten und damit es keine schlimmen Erkältungskrankheiten gibt.

 

Die unteren 3 Bilder zeigen nun die Wasserabweisenden Mäntelchen aus einer Regenjacke genäht.

Die Abschnitte von dem Fleece, die beim Zuschneiden angefallen sind habe ich natürlich nicht entsorgt, sondern daraus noch Katzenspielzeug gebastelt……

 

Hier wurden die nächsten 14 Hundemäntelchen fertig. Seht selbst:

 

 Es sind 5 kleine Mäntelchen, 4 mittlere Mäntelchen und 5 große Mäntelchen entstanden. Aus einer alten Plüschjacke wurde sogar ein mittleres und ein kleines Mäntelchen genäht.

Diese Beiden sind natürlich besonders warm und kuschelig. Aber auch die Anderen sind wieder mit weichem Fleece gefüttert (aus Decken oder Pullover) 3 Jacken und eine Latzhose mussten als Oberstoff herhalten.Und es geht weiter, denn es warten noch viele arme Fellnasen auf solch ein warmes Teilchen.

Im Januar 2010 hörten wir vom Hund "Fussel". Er lebt auf einen Gnadenhof
 

Leider hat der arme Kerl einen Genbedingtes Hautproblem und ist bis auf wenige Stellen, wie am Kopf, ohne Fell. Dementsprechend friert der arme Kerl. Uta hat sich gleich an die Nähmaschine gesetzt und ihm ein schönes Mäntelchen genäht. Hier seht ihr das Ergebnis:

Er fand das Mäntelchen super und wollte es gar nicht mehr ausziehen. Auch im Haus nicht! Wenn das keine Erfolgsstory ist. Demnächst wird er noch eine verbesserte Version bekommen, wo er im Bauch und Brustbereich noch besser geschützt ist.

Aus gesundheitlichen Gründen nähen wir zur Zeit keine Mäntelchen mehr in grossen Mengen. Wir suchen daher noch nählustige Tierfreunde die uns beim Mäntelchen nähen unterstützen

fellchenhilfelogo ohne Linkfunktion

nach oben